Katharina Maya heißt auch Katharina Frieda Meier.

Sie ist Performancekünstlerin, Kulturanthropologin und Trainerin für Körper- und Gefühlskultur.

In ihrem Studium der Europäischen Ethnologie mit den Nebenfächern Kunst, Musik und Theater schrieb sie ihre Bachelorarbeit über „Arbeit“, „Kunst“ und „(Immaterielle) Werte“ in einer Leistungsgesellschaft. Diese Themenbereiche und die ethnologische Herangehensweise an gesellschaftliche wie zwischenmenschliche Themen prägen seither ihre Werte und Weltsicht. 

Als Künstlerin arbeitet Katharina in unterschiedlichen Projekten. Ihre Medien sind Tanz, Musik und Sprache. Besonders freut sie sich, dass die Projekte der letzten Zeit an Kontinuität gewinnen und über längere Zeiträume präsentiert werden und wachsen. In unterschiedlichen Teams forscht sie zu den Themen Trance-Tanz, tradierte Tänze, (geformte) Improvisation und real-time-composition sowie der Thematik “Heimat”. 

Katharina ist selbstständige Trainerin für Körper- und Gefühlskultur. Ihre jahrelange und stetige Beschäftigung mit Methoden aus Meditation, Körperarbeit, Gefühlskultur, Imagination und Glücksforschung fließen in ihrer Arbeit zusammen. Je nach individuellen Bedürfnissen gibt sie Einzel-Coachings, Massagen und themenbezogene Seminare, in welchen sie Räume schafft für das Wesentliche. Hier werden einfache, kraftvolle Methoden vermittelt, um stressige Gedankenmuster und unangenehme Körper-Muster aufzudecken und in Positives, Lebensbejahendes, Neues umzuwandeln. 

erfrischend: Eintauchen in fließendes Gewässer

lecker: eine kleine Portion Rosinen mit ein paar Tropfen Kürbistkernöl und einer Prise Salz 

herausfordernd: sich in all den selbst gewählten Tätigkeiten Urlaubszeiten einzuräumen

klärend: Einatmen. Ausatmen.